Lerne das Designteam hinter den Genially-Vorlagen kennen

10 Minuten
Inhaltsverzeichnis

Die Menschen, die unser Designteam bilden, sind sehr unterschiedlich, und das gilt auch für ihre Stile. Aber in einer Sache sind sie sich zu 100 % einig: in ihrer Berufung. Für sie war immer klar, dass ihr Weg Design, Zeichnen, Kunst, etc. ist. 

Heute präsentieren wir dir das Designteam, das hinter den Genially-Vorlagen steckt. Übrigens: Hast du die neuesten Kreationen bereits gesehen? Nein?! Lass sie dir auf keinen Fall entgehen! Sie sind genial! Du kannst sie hier finden.

Wir haben mit dem gesamten Team gesprochen, um zu erfahren, welche Herausforderungen sie bei der Erstellung von Vorlagen meistern, wie sie sich inspirieren lassen, welchen kreativen Stil sie haben… und welche Vorlagen ihnen am besten gefallen. Das waren ihre Antworten: 

Hinter den besten Vorlagen für Gamification steckt Javi

Javi ist der leitende Designer des Teams. Er hat Grafikdesign studiert und ist froh, diese Entscheidung getroffen zu haben. „Das Grafikdesign hat mich gepackt. Obwohl ich zwar nicht glaube, dass man zeichnen können muss, um Designer*in zu werden, ist es für mich ein wichtiges Plus.“ 

Obwohl er versucht, vielseitig zu sein, neigt Javi zu einer lässigen Ästhetik, die sehr gut in die Bildungscommunity passt. Seine Lieblingskreationen sind Gamifications. Er sagt, er liebe es, die geniallys so kreativ wie möglich zu gestalten, und wir können ihm glauben: einige der coolsten Breakout-Vorlagen stammen aus seiner Hand, wie zum Beispiel dieses Breakout

Javi hat einen Rat für alle Designer*innen: „Ich liebe Photoshop und ich liebe Genially, und die beiden Tools sind ein perfektes Tandem. Ich komme sehr schnell voran bei meiner Arbeit, indem ich in Photoshop illustriere, die Zeichnung als PNG speichere, sie in Genially hochlade, sie animiere und das war’s!

„Ich empfehle die Kombination aus dem Duo Genially/Photoshop, weil sie gut zusammenpassen und die Kreationen dadurch noch besser werden.“

Wie er gesteht, ist er ein Filmfreak, was seine Hauptinspirationsquelle ist. In all seinen Vorlagen sind überall Elemente des Kinos versteckt: Wir fordern dich heraus, sie zu finden! Er ist auch ein großer Fan der Popkultur und bezieht sich häufig auf Memes. „Normalerweise mache ich eine Collage aus Themen, die mir gefallen, ich nehme etwas von hier, etwas von dort, mische alles zusammen und mache meine eigene Version.“ Er liebt es, die Möglichkeiten des Tools voll auszuschöpfen, und er weiß natürlich auch, wie das geht.

Sein bestes genially:

VORLAGE

Escape Betrüger

Seine Lieblingsgeniallys:

VORLAGE

Klassische Geschichten

VORLAGE

Leitfaden Interface Retro

Diego, der Schöpfer der besten Unternehmensvorlagen

Diego fasziniert die Welt der Werbung seit langem. Logos, Typografien, Plakate, Schilder, und vieles mehr haben schon immer seine Aufmerksamkeit erregt. Er folgte seiner Leidenschaft und studierte Werbegrafik und Grafikdesign. 

„Mein Stil ist digital und unternehmerisch, eher redaktionell. Ich erstelle fast immer Präsentationen, Berichte, Geschäftsvorschläge, Dossiers, Leitfäden oder Vorlagen für das persönliche Branding. Ich schreibe auch vertikale Posts, die auf dem Handy besser funktionieren.“ 

Diego sagt, dass Inspiration immer da ist, auf der Straße, im Fernsehen, in der Werbung… Wenn er nach Inspirationen für eine neue Vorlage sucht, recherchiert er in Design-Blogs, Behance, Dribbble oder Ähnlichem. Er untersucht gerne neue Trends in der Typografie und bei den Formen und spielt mit Bildern. Er nimmt sich viel Zeit, um Schriften zu kombinieren, die gut miteinander funktionieren und mit dem Bild ein Ganzes bilden, das zum Thema und zur Zielgruppe passt.

„Es ist eine Freude, in diesem Team zu arbeiten, und ich liebe es, Vorlagen zu erstellen. Vorlagen müssen benutzbar sein und aus der Sicht der Person erstellt werden, die sie verwenden wird – das ist eine Herausforderung! Ich liebe es, diese Herausforderung zu erleben.“

Sein bestes genially:

VORLAGE

Online-Shop-Guide

Seine Lieblingsgeniallys:

VORLAGE

Breakout Verlies des Drachens

VORLAGE

Museumsführer

Die Kinderillustrationen von Genially tragen die Handschrift von Almudena

Almu hat schon immer ununterbrochen gezeichnet, ihre besten Noten erhielt sie im Zeichnen. Eine ihrer Lehrerinnen bestand darauf, dass ihr Beruf mit Illustration und Kunst zu tun haben müsse, was ihr bei ihrer Entscheidung half: Sie studierte Grafikdesign und Werbekreativität. 

„Ich liebe meinen Beruf, und die Arbeit als Illustratorin finde ich sehr bereichernd.”

Sie hat Zeichentrickfilme schon immer geliebt: Disney, Pixar… Sie dienen ihr oft als Inspiration. Zum Beispiel, für ihre Präsentation Mittelalter inspirierte sie sich in Dornröschen, und für Ägypten im Film „Der Prinz von Ägypten”. In anderen Fällen sucht sie nach Referenzen auf Pinterest oder Websites wie Behance oder Dribbble. 

Neben ihren Kenntnissen im Bereich des Grafikdesigns ist sie auch mit der Welt der Werbung und des Marketings bestens vertraut.

„Grafikdesign hilft bei der Umsetzung, aber für die Strategie sind Marketingkenntnisse erforderlich.“

Zum Arbeiten verwendet sie alle Tools (Photoshop, Illustrator, Genially). Für jede Vorlage erstellt sie ein Moodboard mit den Farben, der Typografie, den Referenzbildern, etc., um den grafischen Stil zu definieren. 
Die Art von Vorlagen, die sie am liebsten gestaltet, sind solche, die sich an ein kindliches Publikum richten. „Ich liebe Spiele, ihre Gestaltung ist einfach, aber gleichzeitig erfordern sie viel Kreativität.“

Ihr bestes genially:

VORLAGE

Versammlung zum Schulbeginn

Ihre Lieblingsgeniallys:

VORLAGE

Cartoon

VORLAGE

Vintage-Zirkus

Die Vorlagen mit einer großen Portion Fantasie sind das Werk von Sandra

Für Sandra war es ein langer und mühsamer Prozess, Designerin zu werden. Sie studierte Illustration und Grafikdesign. Sie ist froh darüber, dass sie bei Genially beides anwenden kann. „Das ist ein Glück für mich. Der Weg war nicht leicht, aber die harte Arbeit hat sich gelohnt. Heute machen all die Bemühungen Sinn.“ Sie erzählt, dass ihr bei der Erstellung ihrer ersten Vorlage klar wurde, wozu sie Grafikdesign studiert hatte.

Ihr kreativer Stil basiert auf der Illustration, sie mag es, Designs so lustig und fröhlich wie möglich zu gestalten, mit einem Hauch von Fantasie. Sie lässt sich oft von Pinterest inspirieren, aber auch Erinnerungen, Bücher, Filme, etc. erfindet sie neu.

„Seit ich Genially benutze, hat sich mein Horizont erweitert, ich kann an so viel mehr Dinge denken. Einer meiner Lieblingssätze lautet ‘Teamwork lässt große Träume wahr werden.’ Und genau so fühle ich mich jetzt: Als Teil eines guten Teams können wir geniale Dinge schaffen.“

Ihre persönliche Herausforderung besteht darin, etwas so gut zu beherrschen, dass alle wissen, dass auf sie Verlass ist. Und es gelingt ihr.

Ihr bestes genially: 

VORLAGE

Kwaii

Ihre Lieblingsgeniallys:

VORLAGE

Escape Camp

VORLAGE

Art Decó Stil

Noras Vorlagen triumphieren durch ihre Vielseitigkeit

Laut Nora findet man überall Inspiration. Von den alltäglichsten Dingen, wie einem Straßenschild oder der Farbpalette eines Films. Sie durchstöbert auch das Internet und folgt Künstler*innen, die sie mag, in den sozialen Medien. „Kreativität, Design, Kunst… sie sind überall. Man muss nur aufmerksam sein.“ 

Sie erzählt uns, dass auch für sie schon immer klar war, dass sie sich der Kunst widmen wollte. „Ich habe mich schon immer gerne kreativ und künstlerisch betätigt, aber es gibt auch eine sehr logische Seite an mir. Ich habe nach einer Möglichkeit gesucht, diese beiden Extreme zu kombinieren.“

„Für mich ist Grafikdesign die perfekte Kombination aus Kunst und Technik.“

Der Stil von Noras Vorlagen ist sehr vielseitig, sie wechselt gerne in verschiedene Stile. Vielleicht ist das der Grund, warum ihre Rolle immer sehr stark auf die Erstellung von Inhalten für Kund*innen ausgerichtet war. Ihr gefällt der klare Stil, der gut zu den Unternehmensinhalten passt. Und sie mag auch Retro und Vintage. Dies ist der Stil, den sie bei ihren Illustrationen bevorzugt.

„Bevor ich mit der Erstellung einer Vorlage beginne, mache ich mir gerne klar, was ich tun will: erst planen und dann ausführen. Ich versuche, eine Gesamtarbeit zu leisten, so dass alle Teile miteinander übereinstimmen, und die Herausforderung zu meistern, die Illustrationen mit dem Layout in Einklang zu bringen.“ Vielleicht ist das der Grund, warum sie so gerne Präsentationen und Infografiken erstellt. Darin ist sie genial!

Ihr bestes genially:

VORLAGE

Jugendstil

Ihre Lieblingsgeniallys:

VORLAGE

Präsentation Mittelalter

VORLAGE

Porfolio Web

Einfach, gut strukturiert und sehr visuell: das sind Rafas Vorlagen

„Ich hatte schon immer ein starkes Interesse am Zeichnen, der Kunst und dem Design.“ Klingt vertraut, nicht wahr? 

Rafa studierte Marketing, ein Beruf, der ihm sehr viel Spaß machte. Seine kreative Seite wurde dabei jedoch nicht voll zur Geltung gebracht. Aus diesem Grund absolvierte er eine Ausbildung in Grafikdesign. Er reiste in die Niederlande und auch nach Südkorea. Er beschreibt beide Erfahrungen als sehr bereichernd.

„Mein kreativer Stil ist reines Grafikdesign ohne Illustration. Formen, Farben, Kontraste… Ich mag die Hierarchie der Informationen, die Strukturierung der Informationen in den Vorlagen.“

Rafa behauptet, ein „Trend-Opfer“ zu sein, immer auf der Suche nach Inspiration auf Instagram, Pinterest, etc. Er ist sehr aufmerksam und geht gerne zum Kern der Dinge. Sein kreativer Prozess besteht darin, ein Moodboard zu erstellen, in dem er verschiedene Elemente gruppiert, bis er die gewünschte Idee erreicht. Von dort aus beginnt er, Ressourcen zu entwerfen und zu gestalten, und versucht dann, diese auf ein Minimum an Ausdruck zu reduzieren, nach der Maxime „weniger ist mehr“.

Sein bestes genially:

VORLAGE

Terrazzo

Seine Lieblingsgeniallys:

VORLAGE

Dossier Media Kit

TEMPLATE

Geometrische Präsentation Retro

Dank des Designs und der Illustrationen der Vorlagen von Virginia wirst du sicher erfolgreich sein

Virginia hat immer ein Notizbuch dabei, um zu zeichnen. „Laut meiner Mutter habe ich schon mit drei Jahren gemalt, ohne die Linien zu überschreiten. Ich habe mein ganzes Leben lang gezeichnet.“ 

Sie hat Illustration und Grafikdesign studiert, was für sie eine großartige Entdeckung war: „Ich bin Designerin, und mein Hobby ist die Illustration. Bei Genially kann ich beides kombinieren: Zeichnen und Designen. Das macht mich glücklich.“ 

Ihr kreativer Prozess für jede Vorlage beginnt mit einer Skizze. Ihr Stil ist etwas naiv und kindlich illustriert, aber mit einigen ernsten Anklängen. Sie betont, dass das Zeichnen als Therapie dient.

Einer der großen Erfolge bei Genially ist die Neugestaltung der Vorlage animierte Tafeln, die jetzt zu den Top 5 der meistgenutzten Vorlagen gehört.

Sie lässt sich von anderen ähnlichen Vorlagen inspirieren, auf Behance (wo sie wahre Wunder findet) und manchmal auf Pinterest. „Ich suche in verschiedenen Bereichen nach Inspiration: Illustration, Fotografie, Farbpaletten, etc. und eins führt zum anderen.“ 

Seit sie Genially kennt, benutzt sie das Tool ununterbrochen. „Als ich anfing, damit zu arbeiten, entdeckte ich, dass man supercoole Dinge entwerfen kann. Für Menschen, die sich mit Design auseinandersetzen, gibt es viele Möglichkeiten, und das mit relativ einfachen Mitteln”.

„Man kann zum Beispiel Interaktivität, Animationen oder eigene GIFs hinzufügen. Das ist einfach genial! Und es ist auch sehr praktisch, dass du dein gesamtes Portfolio mit einem einzigen Link teilen kannst.“

Ihr bestes genially:

VORLAGE

Digitales Marketing

Ihre Lieblingsgeniallys:

VORLAGE

Präsentation Hexerei

Sammlung Sexualerziehung: Präsentation, Quiz und Spiel.

Und wer koordiniert die Erstellung der Genially-Vorlagen? Estefanía

Niemand kann dieses Kaleidoskop von Künstler*innen besser koordinieren als Estefanía. Mit einem Hintergrund in Marketing und Design entdeckte sie schon vor Jahren, dass sie das Teammanagement fasziniert. Estefanía betont, dass sie die Arbeit liebt und dass sie sehr motiviert ist. Und wie so oft: Wenn man etwas mag, ist man gut darin.

Um herauszufinden, was unsere Community an Vorlagen wünscht, nutzt Estefanía vor allem die Insights, die sie von den Nutzer*innen von Genially erhält, recherchiert aber auch im Internet, um über Trends auf dem Laufenden zu bleiben. „Unsere Community schickt uns Vorschläge für Vorlagen, und wir holen uns von dort Ideen. Ein wenig Konkurrenzforschung und Benchmarking geben uns die Informationen, die wir brauchen, um diese Nachfrage in Genially-Vorlagen zu verwandeln.“

Wenn man sie fragt, was die größte Herausforderung ist, der sie sich stellen muss, zögert sie keine Sekunde: das psychologische Management des Teams. Es ist klar, dass es Psychologie, Einfühlungsvermögen und eine gute Menschenkenntnis der beteiligten Personen braucht, um Krisen und Blockaden zu überwinden und die kreative Maschine am Laufen zu halten.

Picture of Natalia De la Peña Frade
Natalia De la Peña Frade
Ich versuche Dinge zu schreiben, die du gerne liest

Weitere Artikel lesen

Du willst aktiv werden? Verwende Genially